Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kabarett, Comedy und Lesungen

Live Musik

Unsere nächsten Künstler

Tickets gibt es  im Lanzelot oder im Internet unter www.solingen-live.de

 

Stefan Keil

Live Musik   bei freiem Eintritt

Sonntag 7. Mai

 

 

„Deutschlands bester Neil Young Interpret“, „keiner ist so nah am Original wie Stefan Keil“, „der Mann mit dem Kontrabass“ und “ … ein Feeling wie Woodstock“ sind nur einige Auszüge was Fans und Presse immer wieder sagen.

"Musik verbindet! Dies stelle ich immer wieder fest, wenn ich sowohl als Solist als auch zusammen mit anderen Musikern bei Proben und Auftritten musiziere.

Mir geht es vor allem um den Spaß an der Musik und die Geselligkeit. Wenn der Funke zum Publikum überspringt, habe ich mein Ziel erreicht! Die Musik macht dann nicht nur den Gästen Freude, sondern auch mir selber."

 

 

Sonntag 4. Juni 2017

 

 

Martin Gerschwitz

Live Musik bei freiem Eintritt

11.00 Uhr

Rock-Legende Martin Gerschwitz gibt sich Ehre. Spielen wird er vorrangig eigene Lieder, aber auch einige Cover der großen Bands, mit denen er schon spielte, sind dabei. Dazu zählen Bon Jovi, Meat Loaf, Led Zeppelin und Iron Butterfly. „Ich habe bei Auftritten eigentlich keine Setliste, ich spiele einfach spontan das, worauf ich Lust habe. Ich nehme dann auch Wünsche vom Publikum entgegen“, sagt er.

Der gebürtige Walder lebt in Kalifornien, doch nun tourt er erneut durch seine Heimat. Unglaublich bodenständig erzählt er von seinem Leben als Musiker. „Ich habe schon vor Hunderttausenden gespielt, doch dabei war ich immer nur ein Rädchen in einer größeren Bandmaschine.“

Bei seinen eigenen Auftritten könne er mehr „Martin“ sein und seine eigenen Lieder spielen. „Das macht mir viel Spaß, auch wenn das Publikum kleiner ist. Sowas ist mir egal, ich gebe immer 100 Prozent. Und Leute, die sich für zu gut für sowas fühlen, können mir gerne mal den Buckel runterrutschen“, betont er.

Für seine Fans hatte er noch etwas Besonderes im Gepäck. „Mein Buch über mein Leben auf und hinter der Bühne gibt es jetzt auch auf Deutsch“, sagt er. In „I only look loud“ hat er witzige Geschichten aus seinem Leben zusammengetragen

 

Donnerstag 8. Juni 2017

 

Helmut Gote   " Einfach Gote"

Vortrag / Lesung

 

Tickets gibt es Online unter  http://www.solingen-live.de/?208300

Der WDR Koch kommt nach Leichlingen. Bei seinen Ausführungen, Anmerkungen, Tricks und Kniffen des kochens bleibt keine Mund und Auge trocken. Ein Genuß für alle Sinne.

Helmut Gote ist kulinarischer Journalist. Der leidenschaftliche Radiokoch ist WDR-Hörern seit vielen Jahren bekannt unter der Rubrik „Einfach Gote“, in der er regelmäßig bei WDR 2 lustvoll originelle Rezepte serviert.

Auf WDR 5 ist er Autor und ständiger Studiogast bei „Alles in Butter”, einer außergewöhnlichen Hörfunksendung, die sich subjektiv und pointiert um alles dreht, was aus Sicht des Genießers mit Essen und Trinken zu tun hat. Als Buchautor und Restaurantkritiker war Helmut Gote bereits mit mehreren Kochbüchern und Restaurantführern erfolgreich.

Einlass 19.00 Uhr

Beginn 20.00 Uhr

Tickets € 20.-

 

 

 

Sonntag 2. Juli

Papa Jo´s

Live Musik bei freiem Eintritt

ab 11.00 Uhr

 

 

Papa Jo's One Man Acoustic Jam / Singer Songwriter & More

 

Ein musikalisches Event der besonderen Art verspricht
der Singer & Songwriter aus Remscheid, der sich als Solist
seit über 15 Jahren in den Kneipen und auf Kleinkunstbühnen
der Region präsentiert.

 Das Repertoire geht quer Beet durch alle Genre.
Ob Blues – Rock – Funk - Raggae oder gefühlvolle Balladen,

 die Performance besticht durch Vielfalt und versiertes Gitarrenhandwerk

 in leidenschaftlich authentischer Art.
Garniert mit eigener Musik im Singer & Songwriter Modus

 erfüllt die Bandbreite der Songs nahezu alle Ansprüche und
verspricht eine unterhaltsame, nicht alltägliche Mischung.

 

 

Sonntag 6. August
Kaluza &  Blondell
Live Musik bei freiem Eintritt
ab 11.00 Uhr

 

 
 

 

Kaluza + Blondell sind ein Americana & Folk Duo, das nicht nur eigene Lieder und Geschichten schreibt, sondern sich auch die vorhandene Vielfalt der Musik zu eigen macht. “Es gibt bereits soviel gute Musik, die gespielt, so viele tolle Geschichten, die erzählt werden wollen.”

 

Kaluza + Blondell DuoDabei ist es gar nicht wichtig, ob von bekannten und erfolgreichen Künstlern. Auch, oder vielleicht sogar besonders, Lieder von unbekannten Künstlern (wie z.B. Greg Trooper), finden sich im Repertoire der Band wieder. Und hin und wieder werfen die Beiden auch ein paar längst vergessene Klassiker aus anderen Genres ins Programm. Ganz gleich, ob bei Ihren eigenen, oder den auf eigene Weise interpretierten “Cover” Songs, Authentizität ist den beiden Musikern wichtig. Dies drücken sie auch mit Ihrem aktuellen Album “No Weep, No Mourn” aus und erzählen dabei Geschichten aus vergangenen Zeiten. Lustige, traurige, fiktive und wahre.

 

Der Mix aus Geoff’s Fingerstyle Gitarrenspiel und seiner eher warmen Stimme und Toto’s sehr ausgefallenen, rauhen Stimme gibt dem Duo einen hohen Wiedererkennungswert. Ihre zwei-stimmigen Lieder gehen unter die Haut und berühren.

 

Sonntag  3. September

Magnolia Jazz Band

Live Musik bei freiem Eintritt

ab 11.00h

 

 

Swing Swing Swing
Mitreissender Dixielandjazz.
So kann ein Sonntag beginnen.
Spielfreude pur. Da bleibt kein Bein still.
Die Mitglieder können alle auf ein langes und erfolgreiches Jazzerleben zurückblicken, dessen Wurzeln zum Teil bis in die Anfänge des Solinger Jazzgeschehens reichen.
Mit der derzeitigen Besetzung pflegt die Band einen swingenden Dixieland. Neben traditionellen New-Orleans-Stücken umfasst ihr Repertoire bekannte Swingthemen, Blueskompositionen und Balladen

 

 

Sonntag 1. Oktober

Blues 66

Live Musik bei freiem Eintritt

ab 11.00 Uhr

 

Sie sind in Blues tauglichem Alter und spielen den Blues vom Niederrhein. Sie haben ja sonst nichts im Leben.

Die Genehmigung zum Blues haben sie in den Baumwollplantagen des linken Niederrheins erlangt.

Seitdem spielen Wolf "Guitar" und "Howling" Sven geschmeidigen Blues zum Schnippen, Wippen und zum Schwelgen. Sie lassen den alten Blues Train starten und wer will, kann einsteigen und mitfahren. Sie träumen vom Mississippi Delta, von New Orleans, von Muddy Waters und B.B. King und von einer Route 66, die von Kaarst nach Kaldenkirchen führt.

Und sie spielen den Rhythm & Blues vom Niederrhein, denn Sie wissen nicht, was sie sonst tun sollten.

Manchmal singen sie auch eigene deutsche Texte. Aber nicht, um die Blues-Puristen zu nerven. Einfach, weil es ihnen Freude macht etwas zu tun, was ihnen Spaß macht. Und um der Langeweile zu entgehen. Dafür brauchen sie nur eine Gitarre, Sax, Bluesharp, Flöte, zwei gebrauchte Stimmen und zwei alte Zigarrenkisten und gelegentlich einen Schluck Ingwertee.

Blues tut gut.

 

 

Donnertsag 5. Oktober

Lena Liebkind

" Auf die harte Tour"

Comedy

 

Online Tickets gibt es unter    http://www.solingen-live.de/?209983

 

Lena zeigt, dass Mädchen auch anders können. Sie ist die böse beste Freundin, die sich jeder Mann wünscht und die jede Frau braucht. Bildhaft lässt sie die Menschen an ihrem verrückten Alltag teilhaben und erklärt, wie man mit der richtigen (bösen) Einstellung am besten durchs Leben kommt. Auf die harte Tour eben!

Mit ganzem Körpereinsatz sowie vielen Stimmen und Akzenten schlüpft sie auf der Bühne in verschiedenste Rollen, um die Zuschauer so in ihre Welt zu entführen. Die humorvolle Rothaarige begeistert mit Geschichten über ihre ukrainischen Wurzeln und das Leben mit osteuropäischen Hippie-Eltern.

Als überintegriertes Migrantenkind, stellt Lena jedoch fest, dass sie an „Russen-Tourette“ leidet. Denn ihre Herkunft kann sie nicht verbergen. Ständig bricht es aus ihr heraus und bringt sie in lustige Situationen. Zum Beispiel, wenn sie von Arschgeweihen im Altersheim berichtet, davon erzählt wie Ihre Mutter es schafft mit einem einzigen Snickers alle Probleme Russlands zu lösen, warum sie so eine große Leidenschaft zu Foodporn hat und wie man als starke und freche Frau ein alternatives Leben führt.

Dies und viel mehr erzählt Lena in ihrem ersten Soloprogramm „Auf die harte Tour!“. Dabei gehen die meisten Witze auf ihre eigenen Kosten. Lena Liebkinds spitzzüngiger Humor macht Lust auf mehr.

 

Einlass 19.00 Uhr

Beginn 20.00 Uhr

Tickets € 20,-

 

Donnerstag 12. Oktober 2017

Central Park Band

A Tribute to Simon & Garfunkel

Konzert

 

Online Tickets gibt es unter   http://www.solingen-live.de/?208301

Vor 35 Jahren am 19.September 1981 ist die Sensation perfekt. Ein Reunion Konzert von Simon & Garfunkel im Central Park in New York. Es soll ein Zeichen setzen für den Erhalt des Parks und wurde mit ca. 500.000 Zuschauern zu einem der größten Konzerte aller Zeiten.

Die unvergesslichen Songs dieses Abends und das Feeling dieser Zeit bringt die Central Park Band seit 25 Jahren auf die Bühne.
Sounds Of Silence, The Boxer, Mrs Robinson, Bridge Over Troubled Water, Scarborough Fair...

Was erwartet jemand, der zu einem Tribute Konzert mit Songs von Simon & Garfunkel geht? 

Wahrscheinlich zwei Stimmen, die perfekt harmonieren, akustische Gitarren, die dies gefühlvoll unterstützen, Songs zwischen Folk und Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben: Mrs. Robinson, Homeward bound, The Boxer...All das hat die Central Park Band zu bieten – aber es ist mehr als das! Rock ’n’ roll, Kraft, Energie und Dynamik sind die andere Seite der Songs von Paul Simon und Art Garfunkel und des Repertoires der Central Park Band: Baby driver, The sounds of silence, Call me Al!

Die Stimmen von Shorty Thimm und Dieter Nientiedt verleihen den Stücken von Simon & Garfunkel ihren unverwechselbaren Charakter, ganz nah am Original und doch eigen. Mit ihren versierten Musikern, Ralf Neuhaus am Schlagzeug, Peter Köhn an den Keyboards und Maurizio de Matteis am Bass, bringen sie das Gefühl und die Spielfreude auf die Bühne und an das Publikum.

 

Einlass 19.00 Uhr

Beginn 20.00 Uhr

Tickets  € 16,-

 

 

Donnerstag 26. Oktober 2017

Désirée Nick

"Säger und Rammler"

 

 

 

 

Tickets gibt es Online unter:

http://www.solingen-live.de/?213764

 

Kommt eine Blondine in die Autowerkstatt . . . Désirée Nick wagt sich in die Domänen der Männer

 

Der wahre Dschungel des Lebens ist da, wo Männer noch Männer sein dürfen: in Baumärkten und Autohäusern, auf der Jagd und dem Amt – lauter Orte, wo sie sich überlegen fühlen, erst recht einer Blondine gegenüber. Doch Désirée Nick macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Charmant und bissig, kess und liebevoll setzt sich die Großstadtlady in den vermeintlichen Domänen der Männer durch. Denn auf viele Mannsbilder ist die moderne Frau nicht mehr angewiesen. Aber will sie deshalb auf den wahren Kerl im Leben gleich ganz verzichten? Nein! Sie muss sich nur gegen ihn behaupten!

Gnadenlos frech und umwerfend komisch gibt „La Nick“ Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten. Geradeaus, zielgenau – und voll auf die Zwölf!

 Einlass 19.00 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Tickets € 29
 
 
 

Donnertsag 2. November 2017

Ahoi und Willkommen

 

Mit frivoler Doppeldeutigkeit, frechem Augenzwinkern und maltesererprobter Seemannskehle bewegt sich Dirk Langer, alias Nagelritz zwischen Comedy, Kabarett und Chanson. Dass hier kein Mann kommt, der "La Paloma" spielt, liegt auf der Hand. Nagelritz steht für modernes Seemannsgarn, skurrile Geschichten und sehnsüchtige Seemannsmusik - weitab der bekannten Shantys.

Seine Liedtexte leiht er sich bei Joachim Ringelnatz, einem von vielen geschätzten Ausnahmepoeten, und bettet diese auf Schifferklavier, Gitarre oder Klavier vertont in seine verschiedenen Bühnenshows. Und dann sind da noch Hinnerk und Raoul, Nagelritz Kumpels, mit denen sich selbst Alltäglichkeiten zu haarsträubenden Geschichten entwickeln, den jeder Landgang muss Spuren hinterlassen... Musik Komik und Gefühle rund um die Seefahrt.

 

Beginn 20.00 Uhr

Tickets € 20

 

 

Sonntag , den 5. November

A.C. Him

Irish Folk

Live Musik bei freiem Eintritt ab 11.00 h

 

 

 

Folksongs, Popsongs, Country-Rock, Folk-Rock, Balladen oder eigene Unplugged-Versionen bekannter Pop- u. Rocksongs, Selbstgeschriebenes und spontane Einfälle auf der Bühne – das ist A.C.HIM.

Laute Songs, leise Songs, zum Lachen und Weinen, Balladen von erfüllter und unerfüllter Sehnsucht – immer auf die für ihn eigene Weise interpretiert – lassen den Zuhörer an einem packenden Trip durch die Welt der handgemachten Musik teilnehmen. Und das immer mit entspannter Leichtigkeit, oft mit einem Augenzwinkern, mal ernst, aber nie bierernst, mal fröhlich, aber nie platt, gerne deftig, wenn’s so sein muss, aber nie unsensibel.

Was aus den Lautsprechern schallt ist stets authentisch, und wenn der alte Rocker von früher mal wieder mit ihm durchgeht – er lässt ihn einfach – eben typisch A.C. Him. Ein Vollblut-Arbeiter der Musik mit markanter Stimme und packendem Gitarrenspiel, egal ob auf großen Bühnen, in kleinen Clubs oder auch privat, überall da, wo Musik geliebt wird.

 

 

Donnerstag 7. Dezember

Die Buschtrommel

" Satirische ( Weih-) nacht"

Kabarett/ Comedy

 

 

Tickets gibt es Online unter  http://www.solingen-live.de/?208303

 ist Deutschlands meist prämiertes Kabarett

 Unterm Jahr agieren die beiden Buschtrommler Andreas Breiing und

 Britta von Anklang von Berufs wegen auf der Bühne satirisch und böse,aber zu Weihnachten können sie auch mal anders. Nämlich noch böser.

Aber das feierlich! Plus gediegenem Gesang.

 Mit einem durchgeknallten Weihnachtsprogramm zeigen von Anklangund Breiing auf ironisch unterhaltsame Weise, wie der besinnlichste Tagim Jahr ganz unbesinnlich enden kann. Es wird gesungen, getanzt undgestritten: Halt Weihnachten, wie wir es alle kennen. Der Heilige Abendmit den verzogenen, nervtötenden Blagen, der hysterischen Gattin und dem rechtsradikalen Schwiegervater ist dann nur noch betrunken zuertragen. Und danach fragt sich die Festgesellschaft feucht fröhlich:

 Fiept da gerade Ommas Hörgerät oder ist es doch die Blockflöte?

 Das meistprämierte Kabarettensemble Deutschlands mit Britta vonAnklang und Andreas Breiing schenkt seinem Publikum nachknapp 25 Jahren erstmals ein Weihnachtsprogramm. Na dann:

 

Fröhliche Bescherung!

 

Donnerstag 21.12. 2017

 Roger

Rogers Weihnachtsprogramm

Konzert

 

Online Tickets gibt es unter  http://www.solingen-live.de/?208302

Jazz mit deutschen Texten im Weihnachtsmodus.

Die richtige Einstimmung zum Fest

Schon seit 2014 widmet sich die Band Roger [roˈʒeː] der Musik und dem Konzept des berühmten Namensvetters Roger Cicero. Im klassischen Format "Klaviertrio + Gesang" präsentiert sie die Hits und auch weniger bekannte, aber ebenfalls großartige Titel aus dem Repertoire Ciceros. Roger versteht sich aber nicht nur als Roger Cicero Tribute oder Cover Band, sondern überträgt das Cicero-Konzept auch auf Soul- und Popklassiker mit originellen deutschen Texten - unter anderem von Stefan Gwildis, dessen Texte auch Roger Cicero gesungen hat.

Die große stilistische Bandbreite und die ungebremste Spielfreude der Band 
machen jedes Roger-Konzert zu einem außergewöhnlichen Erlebnis!

 Einlass 19.00 Uhr

Beginn 20.00 Uhr

Tickets € 15,-

 

 Donnerstag, den 11. Januar

 Heinz Gröning

"Auf dem Gedankenstrich"

Comedy - Lesung

 

 

Tickets gibt es online unter : http://www.solingen-live.de/?210788

Heinz Gröning, als Comedian, Moderator und Lyrik-Liebhaber aus allen Medien bekannt, ist neben seinen aktuellen Programm „Weltrettung XXL- Ich leg noch Heinz drauf“ noch mit den Programmen „Voll auf die Glocke“, "Nr. Heinz Hits-Scheißdrauf, eigentlich bin ich Liedermacher" und „Verschollen im Weihnachtsstollen“ unterwegs.

Heinz Gröning wurde in Emmerich am 18.11.65 geboren. Er ist verheiratet und hat 3 Kinder, heute lebt er in Köln. Obwohl er ausgebildeter Mediziner ist, entscheidet er sich 1991 ins Fach Comedy zu wechseln und hat seitdem 11 Comedy-Produktionen auf die Bühnen gebracht. Momentan ist er mit 4 verschiedenen Programmen unterwegs.

Seit 2001 ist er festes Mitglied der Stand Up Comedy Sendung „NightWash“ im WDR und 2008/2009 Moderation mit der eigenen Sendung „FUNKHAUS“ mit 36 !! Folgen im WDR und auf allen Sendern mit hohen Quoten regelmäßig zu sehen. 2009 wurde er für den deutschen Comedypreis nominiert. Seit Anfang 2011 ist er mit anspruchsvollen, tagespolitisch aktuellen Radio-Kabarett-Raps bei SWR 3 regelmäßig zu hören und erhielt 2011 in Hannover den 1. Preis „Der Spezialist“ .

 

Donnerstag , den 1. Februar 2018

Gudrun Höpker

" Es könnte so schön sein"

 

Tickets gibt es unter   http://www.solingen-live.de/?210787

 

Wie sieht die Welt aus für eine hochneurotische Frau, die alles kann?

Gudrun Höpker, die Frau, die viele aus dem Radio kennen, von WDR 2, sieht alles, vor allem die Dinge, die andere gerne übersehen. Genau darin steckt so viel Humor: ob es das uneinheitliche Klingelschild an ihrer Haustür ist, die liegende Tulpenpracht im Balkonkasten oder eine geliehene Plastiktüte. Urkomisch zeigt Gudrun Höpker mit dem Zeigefinger nicht auf andere, sondern auf sich selbst.

Wie sie das tut? In selbstkomponierten Liedern, eigenen Texten, Improvisation, Schauspiel! Sie beherrscht die ganze Palette!

„Ich wusste nicht, dass Langeweile so lustig sein kann."

„Nach dieser Show kann ich endlich über die Dinge lachen, die mich früher immer geärgert haben!"

Tickets € 20

 

Donnerstag, den 1. März 2018

Kalle Pohl

"Selfi in Delfi"

 

 

Tickets gibt es Online unter :http://www.solingen-live.de/?210789

Selfi in Delfi ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalles berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten: Hein will wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll.

Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und erheiternder unterwegs denn je; seine Tante Mimi sorgt sich um Prinz Charles sowie die BMW-Erbin Susanne Klatten und zieht über kleinlaute Männer her („Waschlappen!“), jungen Paaren wird mittels Windel-App und Baby Manual die Angst vorm Kinderkriegen genommen, ein blasierter Fernsehverkäufer wird gewürgt, und am Beispiel der Bonobo-Schimpansen wird deutlich, daß für den Weltfrieden nur eines nötig wäre: hemmungsloser Sex.

Wie ein kurz und flott erzählter Witz bei einem bestimmten COMEDIAN zehn Minuten dauert, läßt bei Kalles saukomischer Parodie kein Auge trocken. Zudem präsentiert er gefühlvoll ergreifend witzige Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer aufs Parkett.

Tickets € 24